+49 (0) 6742 - 8966522 / +49 (0) 6742 - 8019444

Interkommunale Zusammenarbeit

Interkommunale Zusammenarbeit

Die interkommunale Zusammenarbeit erfordert eine umfassende Analyse. Entscheidend hierbei ist die Zielvorgabe der Verwaltungsleitung und der politischen Gremien.

Schritt 1: gemeinsame Zielvorgaben

Des Weiteren ist für das Projekt die Akzeptanz der Führungsebene und der Sachbearbeiterebene notwendig. Hierzu ist eine ausführliche Nutzenanalyse erforderlich.

Schritt 2: Schaffen von Akzeptanz durch Nutzenargumentation

Zuletzt dient eine umfassende Analyse der vorhandenen Ressourcen im Bereich Mitarbeiter, Maschinen, Gebäude und sonstiger Infrastruktur für die Ermittlung von Synergieeffekten. Kostenersparnis nur im Bereich Personal ist zu wenig.

Schritt 3: Synergieeffekte ermitteln

Die Projektunterstützung von „Außen“ ist oft der einzige Weg interne Widerstände abzubauen.